Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Navigation
Du erwachst vom Läuten der Glocken. Es dauert einen Moment bis du dich erinnerst. Du bist in deiner Zuflucht. Alles ist vertraut, auch wenn du es jahrelang nicht gesehen hast. Die letzten Jahre hast du in Fieberträumen verbracht. Es sind diese Träume, die unsere Art immer quälen wenn wir uns über die Jahre hinweg zum schlafen betten.

Du hast geträumt von Frankfurt. Von der Stadt die deine Heimat ist. Und diese Träume vermischten sich mit der Erinnerung. Seit du dich erinnern kannst, hält die Stadt jene Kreaturen fern, die in der Wildnis lauern. Sie nährt deine unstillbare Gier nach Blut, sie schenkt dir Zerstreuung.

Doch jede gute Zeit endet einmal. In deinen Träumen herrschte Krieg. Du erinnerst dich nicht mehr an den Auslöser, doch es herrschte Streit zwischen den Bünden. Erst waren es Worte und Intrigen, dann starb der Erste. Die Häuser zerbrachen, Brüder kämpften gegen Brüder. Viele unserer Art vergingen in den Nächten. Blutrache vernebelte unseren Verstand. Der Prinz Leon de Lacy, der einst so stolz geherrscht hatte, sah seine Domäne zerfallen im Bürgerkrieg.

Als sich in den Rinnsteinen der Stadt Blut und Asche vermischten, als jede Hoffnung auf Frieden vergebens schien, überkam dich die Müdigkeit. Stärker als gewöhnlich legte sie sich über deine Nächte. Bis du eines Nachts nicht mehr erwachtest. Du schliefst bis heute. Es müssen Jahre gewesen sein. Deine Träume vermischten sich über die Jahre mit den Erinnerungen und die Unterscheidung von Fiebertraum und Realität fällt dir schwer. Die Bilder des Krieges sind kaum noch mehr als ein roter Schleier des Chaos, voller Gewalt, Angst, Trauer. Wer der Feind war, wer der Freund, scheint unwichtig. Wichtig ist, du bist noch hier. Und du bist froh, dass die Ruhe des Schlafes den Krieg zu Erinnerung gemacht hat.

Doch jetzt dringt das Geläut der Glocken in dein Bewusstsein. Es ist nicht mit bloßem Ohr zu hören aber es dröhnt an den Grenzen deiner Wahrnehmung. Eindringlicher als alles andere. Es ist die Glocke der Lancea Sancta, das unheilige Geläut der Verdammten. Und es ruft dich zum Tanz, zum Danse Macabre.

Du musst kein frommer Kirchgänger sein um zu wissen, dass man diesem Ruf besser folgt. Denn der Danse Macabre ist das einzige, das eine Ordnung ermöglicht, die zwischen uns und dem Chaos des Krieges steht.
3. Spieltermin - Klänge aus der Tiefe

Klänge aus der Tiefe

Datum: 27.09.2014
CheckIn: 20:00
InGame: c.a. 21:00

Jugendhaus am Bügel
Ben-Gurion-Ring 35-37
60437 Frankfurt am Main
Einladung - “Summit for Sustainable Peace and City-Development”

2. Spieltermin - Nachbeben des Krieges - 30.08.2014

Nachbeben des Krieges

Datum: 30.08.2014
CheckIn: 21:00
InGame: c.a. 22:00

Jugendhaus am Bügel
Ben-Gurion-Ring 35-37
60437 Frankfurt am Main

Die Spieltermine
· 26.07.2014
· 30.08.2014
· 27.09.2014
· 24.10.2014 - Sonderspiel ZdM
· 25.10.2014
· 29.11.2014
· 13.12.2014

Die Bünde

· Carthianer

· Invictus

· Lancea Sancta
· Die Liturgien der Gläubigen

· Ordo Dracul

· Zirkel der Mutter
· Der Kult der Schlange
· Schwestern des Adlers
· Ein Schöpfungsmythos


Die Häuser
Links funktionieren noch nicht:
· ???
· ???
· ???
· ???
· ???

Die Clans
· Daeva
· Gangrel
· Mekhet
· Nosferatu
· Ventrue