Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Navigation
Carthianer

Der Carthianische Bund

CarthianerWe shall let our songs drown
The rattle of the train
And the roaring of the crowd
We shall wet our throat with sticky dark wine
And toast this blood wedding so fine
To new horizons! to a new dawn!
To a new and reckless generosity!
For this our land of the free
We shall win, die or betray and turn
Swords to rust - hearts to dust
In vain to write our name
In blood and in flowers of flame
Swords to rust - hearts to dust

ROME - Swords to rust - Hearts to dust

 

Der Carthianische Bund:

Der Carthianische Bund ist der Jüngste aller Bünde des Requiems, auferstanden aus den Revolutionen. Gefestigt und geschmieded in der Zeit der Großen Kriege sind seine Anhänger meist durch die Demokratisierung Deutschlands geprägt. Ihre Haltung gegen Tradition und Systeme, die für sie überaltert sind, entspringt nicht nur einem inneren Wunsch nach Rebellion, sondern viel mehr dem inneren Bestreben nach Freiheit für sich selbst.

Der Bund der Carthianer ist wenig religiös sondern viel mehr politisch Orientiert, wenn auch viele Mitglieder des Bundes sich zu einer Religion der Anverwandten bekennen. Oftmals sind sie der Meinung, es sei besser einen Rat von Ministern, Kanzlern, Patriziern oder wie auch immer zu haben, statt einem einzelnen Herrscher zu folgen. So bleibt es nicht aus, dass der Bund, durch seinen Reformwunsch zum größten Widersacher des Invictus wird.

Als Bund der eher im Diesseits und nicht im Glauben verankert ist, strebt der Bund nach einer Ordnung die durch Gesetze bestimmt wird, vor denen alle Anverwandte gleich sind, statt wie der Invictus aus einem mystischen, gottgegebenen Herrschaftsanspruch als Richter und Henker über allen anderen zu stehen.

Doch was eint einen Bund der sich vor allem durch Individualismus seiner Mitglieder auszeichnet?

Nur weil ein Anverwandter in diese Existenz gezeugt wurde muss er sich nicht mit den Gegebenheiten und die von Anderen geschaffenen Realität abfinden. Er ist aufgerufen sein eigenes Schicksal in die eiserne Faust zu nehmen und dafür zu kämpfen.

Trotz der Philosophie finden sich erstaunlich wenige politische Extremisten im Carthianischen Bund.

Der Carthianische Bund in Frankfurt:

Man möchte meinen, die Carthianer würden die Domäne Frankfurt beherrschen, wo doch das Paulskirchenparlament ein wichtiger Schritt der Demokratisierung Deutschlands war, doch dies hatte wenig Einfluss auf die Geschichte der Anverwandten Frankfurts. Durch den Einfluss der alten und starken Familien wie Helenos und Eisenbach, du Soleil und Eppstein, hatte der Invictus immer einen starken Stand in der Domäne. Dennoch begsieterten sich nach dem Ersten Großen Schlaf mehr und mehr junge Anverwandte die nach dem Ersten Weltkrieg gezeugt wurden für die Carthianische Idee. Dies gipfelte im Carthianischen Aufstand, gegen das Sanctum und den Invictus, bei dem viele Bundesgenossen den Tod fanden.

Maßgeblich wurde dieser Aufstand von den beiden Nosferatu Gabriel und seinem Sohn Armin, sowie der Gangrel Alexandra Pontmercy angeführt. Gabriel starb bei der Niederschlagung des Aufstandes, Armin und Pontmercy wurden der öffentlichen Schande eines Treueeids auf den damaligen Fürsten Leon de Lacy preisgegeben. Von diesem Schlag hat sich der Bund bis heute nicht wieder erholt und seine zahlenmäßige Stärke noch nicht wiedergewonnen.

Während des Bürgerkrieges nutzen die Carthianer, wie man munkelt, die Gelegenheit und kämpften an allen Fronten, wo es ihnen möglich war alte Wiedersachter auszuschalten. Doch wieder verloren sie viele Mitglieder die zwischen die Fronten gerieten.

Bis vor Kurzem wurde der Bund von Antares Sangentes geführt, der sich nicht scheute, die Worte der Revolution auch dann einzusetzen, wenn die Gefahr des Aufflammes eines neuerlichen Krieges am Größten ist.

Was mag die Zukunft nach der öffentlichen Hinrichtung Sangentes' dem Carthianischen Bund bringen? Wird er zu Ruhm und Macht gelangen oder die Domäne in einen wiederkehrenden Bruch zwischen allen Bünden führen.


Die Spieltermine 2018
· 27.01.2018
· 24.02.2018
· 31.03.2018
· 28.04.2018
· 26.05.2018
· 30.06.2018
· 28.07.2018
· 25.08.2018
· 29.09.2018
· 27.10.2018
· 24.11.2018
· Dezember noch in Absprache

Die Bünde

· Carthianer

· Invictus

· Lancea Sancta
· Die Liturgien der Gläubigen

· Ordo Dracul

· Zirkel der Mutter
· Der Kult der Schlange
· Schwestern des Adlers
· Ein Schöpfungsmythos